In der Sitzung des Gemeinderats am 18.12.2014 wurde der städtische Haushalt für dasBargeld 1
Jahr 2015 verabschiedet.
Da über die Kleinanträge (bis 25.000 €) bereits in den Ausschüssen beraten wurde,
standen noch 23 Anträge zur Entscheidung an.
Nach teilweise intensiver Beratung wurden

  • 4 Anträge zurückgezogen,
  • 4 Anträge ohne Mittel in die Ausschüsse verwiesen
  • 2 Anträge auf Einsparung von Mitteln (125.000 € u. 85.000 €) genehmigt
  • 1 (Ausgabe-)Antrag über ca. 40.000 € genehmigt und
  • 12 Anträge abgelehnt.

Der Haushalt wurde anschließend mehrheitlich genehmigt.

Das Ergebnis unterstreicht die unterschiedlichen Zielsetzungen der Fraktionen und die Uneinigkeit innerhalb des Gremiums.

 

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels