Kurz die Fakten:                                                                                                                           Karlstrasse

Beim Areal Karlstraße in Waiblingen (früher Familienbildungsstätte/VHS) handelt es sich um ein Filetstück für Wohnbebauung in unmittelbarer Zentrumsnähe.

Der Gemeinderat hatte in seiner Sitzung am 18. Dezember 2014 beschlossen, zur
optimalen Bebauung einen Wettbewerb durchzuführen, an dem sich außer Bauträgern
auch private Baugruppen/Baugemeinschaften beteiligen können.

Seit ca. Februar 2015 interessieren sich nun tatsächlich Bürger als Baugruppe für
die Bebauung des Geländes. Alle Mitglieder des Gemeinderats sehen dieses Interesse
positiv und würden sich freuen, wenn die Baugruppe ihre Ziele verwirklichen könnte.

Um für die Baugruppe gegenüber professionellen Bauträgern mehr Chancengleichheit
zu erreichen, verlängerte der Gemeinderat den Bearbeitungszeitraum für das Wettbewerbsverfahren von zwei auf fünf Monate.

Dass nun allerdings die SPD Fraktion einen Antrag einbrachte, das Gelände ausschließlich an Baugruppen zu vergeben (wobei bisher nur diese eine Baugruppe bekannt ist), hat für die Mehrheit des Gemeinderats doch ein erhebliches „Gschmäckle“.

So verwundert es nicht, dass bei der Abstimmung am 24.06.2015 die Mehrheit der Gemeinderäte/Innen für die Fortsetzung des Wettbewerbsverfahrens und damit gegen den SPD Antrag votierte.

Es bleibt also spannend, mögen sich für die Bebauung die besten Ideen durchsetzen.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels