Weil in Waiblingen schon heute über 1.900 Wohnungen fehlen, hat der                    Karte
Gemeinderat die Verwaltung beauftragt, alle städtischen Flächen dahin-
gehend zu untersuchen, in wie weit sie zur Wohnbebauung geeignet sind.
Auch soll festgestellt werden, auf welchen Flächen auch sozialer Wohnungs-
bau und soweit erforderlich, eine Erstunterbringung von Flüchtlingen
möglich ist.

In seiner Sitzung am 21. Juli 2016 hat der Gemeinderat einer vertieften
Prüfung der ausgewählten Flächen grundsätzlich zugestimmt.

Lesen Sie die Erläuterungen von OB Andreas Hesky zum Thema Flächensuchlauf
und die Stellungnahme der DFB Fraktion zu ihrem grundsätzlichen Standpunkt.

Erläuterungen von OBHesky

Stellungnahme der DFB Fraktion


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels